POM Optimierung kundenindividuell

Jedes Unternehmen weist eine individuelle Wertschöpfungskette mit spezifischen Rahmenbedingungen und Planungsproblemen auf. Eine standardisierte Planung ist daher in der Regel nicht möglich. Andererseits existieren Standardlösungen (ERP-Systeme), die die allgemeinen Geschäftsprozesse sehr gut unterstützen.

Die kundenindividuellen Softwareprodukte stellen eine Erweiterung zu den bestehenden ERP-Systemen dar. Sie erstellen konkrete Pläne auf der Grundlage von mathematischen Optimierungsmodellen und aktuellen Planungsdaten unter Einhaltung aller individuell geltenden Restriktionen, insbesondere unter Beachtung von knappen Ressourcenkapazitäten. Sie unterstützen den/die Planer bei den täglich anfallenden Aufgaben in Produktion und Logistik. Die Planungsergebnisse sind zulässige und optimierte Pläne, die in der Benutzeroberfläche des kundenindividuellen Toolsweiter bearbeitet werden können. Nach Abschluss der Planung gehen die Ergebnisse über Schnittstellen in die weiteren Prozesse des ERP-Systems ein. Auf diese Weise optimieren sie das Unternehmensergebnis.

Je nach Anforderung entwicklen wir ein Advanced Planning System (z.B. mit mehreren Planungsmodulen, für mehrere Ressourcen oder werksübergreifend) oder Optimierungstools für einzelne Ressourcen oder Logistiksysteme.

  • Advanced Planning Systems
    (POM APS individuell),
  • Planungs-/Optimierungstools für komplexe Produktionsanlangen
    (POM Ressource individuell)
  • Planungs-/Optimierungstools für komplexe Logistiksysteme
    (POM Logistics individuell)
  • etc.

    In unseren Softwaresystemen stecken über 25 Jahre Kompetenz und Erfahrung in den relevanten Bereichen mit dem besonderen Schwerpunkt auf der Entwicklung und Implementierung von wissenschaftlich fundierten Modellierungs- und Lösungskonzepten (Industrie 4.0).

    Besonderheiten:
  • Berücksichtigung der knappen Kapazitäten
  • Individuelle Berücksichtigung von chemischen, technischen und/oder personellen Bedingungen
  • Beachtung aller relevanten Daten (big data)

Die implementierten Methoden entsprechen dem aktuellen Stand der Forschung, soweit diese für die betriebliche Praxis relevant ist.

Positive Effekte bei Einsatz der POM individuellen Optimierungssoftware:
  • Erfüllung der Anforderungen (z.B. termingerechte Deckung der Bedarfe)
  • Kostenoptimale Pläne
  • Zulässige Pläne, die alle (technischen) Restriktionen erfüllen
  • Höchstmögliche Planungssicherheit
  • Reduktion des Planungsaufwands
  • Kurze Planungsdauer (schnelle Reaktion auf Änderungen)
  • Höhere Kundenzufriedenheit