Home Produktions-Management-Trainer 2008 ÜbersichtTaktische PlanungOperative PlanungVerschiedenesEnglish Pages
 

Nachfrageprognose: Exponentielle Glättung erster Ordnung

Es wird das Verfahren der exponentiellen Glättung erster Ordnung zur kurzfristigen Bedarfsprognose eingesetzt. Dieses Verfahren ist einsetzbar, wenn der Bedarf regelmäßig (nicht sporadisch) ist und um ein konstantes Niveau schwankt. Für trendförmigen Bedarf eignet es sich nicht.

Nach der Initialisierung aller Werte können die einzelnen Beobachtungen der Zeitreihe eingegeben werden.

Alternativ zur Dateneingabe über die Tastatur kann eine externe Datei eingelesen werden. Nach der Dateiauswahl muß dann für jede Periode nur noch die "Berechnen"-Schaltfläche betätigt werden.

Beispiel (Bildschirmvideo):

Symbole:

Alpha Glättungsparameter
t Periode
Y(t) Periodennachfragemenge der Periode t
MAD(t) mittlere absolute Abweichung der Periode t

Annahmen:

  • regelmäßiger Bedarf, der um ein konstantes Niveau schwankt

Literatur:

- Günther/Tempelmeier (2005), Abschnitt 8.1
- Tempelmeier (2006), Abschnitt C.2.1.2

Dieses Verfahren ist auch in zahlreichen Advanced-Planning-Systemen (z.B. SAP Advanced Planner and Optimizer) implementiert.

 

Copyright ©2009 POM Prof. Tempelmeier GmbH All rights reserved. | Unternehmen | Kontakt | Impressum |