Home Produktions-Management-Trainer ‹bersichtTaktische PlanungOperative PlanungVerschiedenesEnglish Pages
 

CONWIP-System mit exponentialverteilten Bearbeitungszeiten

Es wird ein Fließproduktionssystem analysiert, das nach dem Pull-Prizip mit CONWIP-Karten gesteuert wird. Alle Bearbeitungszeiten sind exponentialverteilt.

Es wird unendliche Kundennachfrage angenommen. An der ersten Station ist immer genügend Rohmaterial vorhanden. Innerhalb des mehrstufigen Fließproduktionssystems bewegen sich die Werkstücke so schnell wie möglich von Station zu Station.

Für eine gegegebene Anzahl von CONWIP-Karten werden die resultierende Produktionsrate und der resultierende Lagerbestand berechnet. Zur Berechnung wird anders als in der unten angegebenen Literaturstelle die Mittelwertanalyse verwendet.

Literatur:

Gstettner, S. und H. Kuhn (1996), Analysis of production control systems kanban and CONWIP. International Journal of Production Research, 11, S. 3253-3273


Copyright ©2013 POM Prof. Tempelmeier GmbH All rights reserved. | Unternehmen | Kontakt | Impressum |